0201/45862820
Ein Projekt der Contunda GmbH
Claudia Hiddemann- Holthoff | ÖlmalereiClaudia Hiddemann- Holthoff | ÖlmalereiClaudia Hiddemann- Holthoff | Ölmalerei

Claudia Hiddemann- Holthoff | Ölmalerei

Claudia Hiddemann Holthoff, geborene Hiddemann 24.12.1968
Kunstinteressiert seit 1977. Beschäftigung unter anderem mit Tusche, Acryl, Graphit, Zeichnungen, Aquarelle, Bundstifte, später ab den 90er Jahren Malerei mit Öl auf Leinwänden. Seit 2010 selbstständig als Malerin, unter anderem als Auftragsmalerin für Portraits.
Seit 2010 Veröffentlichung von Werken unter dem Namen Atelier Azra, Teilnahme an gemeinnützigen und kritischen Projekten bundesweit. Weltweites Ausstellen auf Messen und Galerien. Ebenso Tätigkeiten als lokaler Künstler. Unter anderem unter dem von ihr gegründeten Projekt OpenArts Dortmund: www.open-arts-dortmund.de

„Kunst ist für mich ein Medium positive Energie zu kommunizieren, jedoch auch, um aufzurütteln und wach zu machen, das Bewusstsein zu stärken für gemeinsame gesellschaftliche Ziele und Werte gemeimsam zu arbeiten, Prozesse des positiven Fortschritts zu katalysieren:

Kunst verbindet, hat soziale Aufgaben, weckt auf und erweitert den Horizont, bringt Visionen und neue Theorien hervor. Hierfür wird eine Gegenkultur gelebt, die sich nicht an den örtlichen Arrangements von etablierten Künstlergruppen orientiert. Gegenkultur beschreibt eine bestimmte, längerfristig gesellschaftlich wirksame Entwicklung einer eigenen Kulturvorstellung, die eine möglichst unangepasste authentische Wirkungsform hervorbringt.“
Experimentierend mit Materialien, alten Rezepten; Materien aus der Restaurierung. Die Künstlerin stellt ihre Bilder meist selber her, angefangen vom Zusammenbau der Rahmen, Aufziehen der Stoffe, Herstellung, Verwendung von Grundierungen, Farben/ Pigmente, Spachtelmassen. So kann die Künstlerin die bestmöglichen Effekte für ihre Projekte erzielen, behält über Intensität und Ausdruck die Kontrolle.
Im Zuge der Entwicklung von Projekten und Aufgaben in der Kunst geht die Künstlerin vorab viele gedankliche Wege, arbeitet an den Entwürfen mit Skizzen, um letztendlich zum Ziel zu kommen. Hinzu kommen Recherchen und Informationsprozesse, intensive Beschäftigung mit einem bestimmten Thema; dazu gehört eventuell auch Literaturrecherche. Hierbei ist die Malerei alsdann am Ende wie eine Geschichte die Dritten offenbart wird.
Mit dem Projekt „Dortmund in Öl“ wird beispielsweise die Heimatstadt interpretiert mit ihren vielen Gesichtern, alt und jung, Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft.
Die Rückbesinnung auf Natur und Stadtlandschaft ist beispielsweise ein Thema, mit dem die Künstlerin sich permanent auseinandersetzt. Die Natur wird zur Metapher für den Weg.
Im Projekt „Sport in Licht und Farben“ wird der Dortmunder Sport je mit einem Stück Stadt und einem Stück Bewegung im „schwarzgelb“ umgesetzt, jedoch auch anderen Sportart ein Platz eingeräumt sich zu entfalten.
Ein großes Thema ist das Drops Thema. Die Tropfen Ölgemälde spiegeln Oberflächen in Zeit und Raum. Mit dem Drop werden Kreise und Wellen ausgelöst, die gedanklich über das Bild hinausgehen, die die Oberfläche verändern. Drops deuten auf Veränderungen hin.
Musik um uns, ein weiteres großes Thema, mit dem die Künstlerin sich ausgiebig auseinandersetzt. Die Künstler und ihre Epoche versucht sie in einem Augenblick festzuhalten.

Ein weiteres Thema ist Catharsis, eine künstlerische Interpretation des Auslebens innerer Konflikte und verdrängter Emotionen. Ebenso ein Versuch der Ausdrucksformen menschlicher Begegnungen und Verhaltensweisen.

Wenn Sie Kontakt aufnehmen wollen, dann nutzen Sie dieses Kontaktformular. Die E-Mail wird direkt an unsere Ölmalerin gehen.

Ihr Name*

Ihre E-Mail-Adresse*

Betreff

Ihre Nachricht

Maler